Loading Facebook Comments ...

7 Comments

  1. Da ist sie ja endlich wieder!! Ich habe mich nicht getraut, ein zweites Mal nach ihr zu fragen…. Die gelbe Qietsche-ente! 🙂
    Ok-ok … Sousente….
    Ohne den gelben Farbklecks waren Deine Fotos von der durchaus sehr ansprechenden Landschaft doch recht fade….

    Wenn das große Fernziel „Mittelmeer“ heißt, so würde ich sie nach der berühmten griechischen Sängerin Nana Mouskouri benennen. Sie gilt nach Madonna als die erfolgreichste Sängerin aller Zeiten. Da Du aber Probleme hast, Dir neue Namen zu merken, sollte „Nana“ ausreichen – 4 Laute aus 2 verschiedenen Buchstaben – sollte machbar sein … 🙂

  2. Helga

    Hallo Christian,

    nun sei mal entscheidungsfreudig!
    2 Vorschläge: Da die Ente in Bulgarien wieder aufgetaucht ist – NATKA (bulgarische Übersetzung) oder in Anlehnung an Sofia – Miss Soffi.
    Gruß Helga

  3. Corina

    Hatten wir als Kinder nicht immer Nagnagnag gesagt… Also Nagnag
    Redet sie denn sehr viel? Dann ginge auch Schnatterienchen…. Shirin sagt sie soll Quaki heißen und Ilai wünscht sich, Puhh. Noam meint: Trudi…

  4. BB

    Hej, nun mal wieder nen lieben Gruß aus Großbeeren. Wir haben Dich begleitet (gelesen) aber leider kaum einen Kommentar abgelassen… sorry!
    Wir freuen uns es geht Dir gut und Du bist jetzt auch wieder gut „beentet“ oder doch behütet!?!?
    Zum Namen: ich weiß nicht warum aber mir viel spontan „Schröder“ ein.
    Für die weibliche Form auch gern Fräulein Schröder.
    Da es DAS Quietscheentchen ist und damit geschlechtsneutral wäre Schröder auch ok.
    So ich bin gespannt auf die weiteren vielen Vorschläge und vor allem würde ich gern Dein Gesicht/Kommentar zu den Vorschlägen sehen/hören. Hi!

    Machet Jut!!!!!!!!!!!!! und pass uff dir uff!!!!
    LG BB

  5. marion

    ….na da kommt ja wieder etwas Farbe ins Spiel
    Nack, nack wäre ein Name – kann jedes Kind behalten.
    tiffy , oder platsch fallen mir noch ein…….
    Wünsche euch eine gute Weiterfahrt und past auf euch auf..

Comments are closed.